Informationen

Informationen

Infos von der Gemeindeverwaltung

Post: Hausservice in Basadingen ab Nov. 2019 

In der letzten Ausgabe der Gmeinds-Info haben wir Sie informiert, dass die Postagentur an der Kirchgasse per Ende Oktober geschlossen wird. Wir haben Sie mit einer kleinen Umfrage auf der Homepage um Ihre Meinung zur weiteren Vorgehensweise gebeten.

Insgesamt haben 85 Personen an dieser Umfrage teilgenommen. Die Stimmen zum Erhalt einer Agentur im Dorf zu denen einer möglichen Einführung des Hausservices, in Verbindung mit der Poststelle in Diessenhofen, halten sich genau die Waage.

Bei einer Besprechung des Gemeinderates mit Vertretern der Post haben wir auch Einblick in die Benutzungs- oder Umsatzzahlen der vergangenen Jahre erhalten. Die Suche nach einem neuen Standort blieb bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ohne Erfolg. Einzige Möglichkeit wäre somit eine Integration der Postagentur in der Gemeindekanzlei gewesen. Diese ist auf Grund der Öffnungszeiten ebenfalls nicht ideal und für eine massive Verlängerung der Schalterzeiten, Abendstunden und Samstag, reicht der zu erwartende Kundenstrom nicht aus. Zusammen mit der Post haben wir nach einer neuen Lösung gesucht, um in Basadingen weiterhin möglichst umfassende Postdienstleistungen anbieten zu können.

Ab 1. November 2019 steht den Kundinnen und Kunden der Hausservice zur Verfügung
Ob Briefe verschicken, Pakete aufgeben oder Einzahlungen tätigen: Die Post bedient die Kundinnen und Kunden in Basadingen künftig von Montag bis Freitag während den gewohnten Zustellzeiten direkt an der Haustüre. Dabei zeigen die Kundinnen und Kunden dem Zustellpersonal mit einem Steckschild am Briefkasten, dass sie ein Postgeschäft erledigen möchten. Das Angebot des Hausservice bewährt sich bereits an über 1300 Standorten in der ganzen Schweiz, so zum Beispiel bereits seit mehreren Jahren in Schlattingen.

Die Filiale in Diessenhofen bietet deutlich bessere Öffnungszeiten als die heutige Agenturlösung. Für die Abholung von Sendungen ist dies ein grosser Vorteil. Zudem bietet die Post viele neue Dienstleistungen an, welche viele Bürger nicht kennen wie zum Beispiel: Zweite Zustellung von verpassten Sendungen, Einwerfen lassen = Zustellung für eingeschriebene Briefe, Deponieren lassen = Zustellermächtigung von Paketen.

Die Postfachanlage in Basadingen kann leider nicht mehr weiterbetrieben werden. Postfachkunden werden rechtzeitig und persönlich über die verschiedenen Möglichkeiten informiert. Wenn Sie viele Briefe und Pakete aufgeben möchten, steht Ihnen in Diessenhofen auf der Rückseite des Gebäudes eine Geschäftskundenbox zur Verfügung. Geschäftskunden erhalten mittels Badge Zugriff und können bequem und beinahe rund um die Uhr ihre vorfrankierten Sendungen aufgeben.

Die Post wird die Bevölkerung im Oktober mit einem Flyer im Detail über das neue Hausservice-Angebot informieren.Sollte das Angebot bei der Bevölkerung nicht ankommen, haben wir ausbedungen, dass wir während 24 Monaten die Möglichkeit haben, mit einem geeigneten Partner wieder auf eine Agenturlösung zurück zu wechseln.

Post_Hausservice_in_Basadingen_ab_01.11.2019


Jungbürgerfeier 2019

Bericht_Jungbuergerfeier_2019


Senioren- und Jubilarenkonzert 2019

Jubilaren_und_Senioren_Konzert_23.11.2019


1. August-Feier 2019 - Danksagung

Der Gemeinderat Basadingen-Schlattingen und der Männerchor Basadingen möchten sich bei den Gästen und Besuchern ganz herzlich bedanken, welche den Weg zur «Egg» auf sich genommen haben und somit den Anlass unterstützt haben. Ein weiteres Dankeschön gelten auch in diesem Jahr wiederum der Bürgergemeinde Basadingen-Schlattingen und dem Förster Walter Ackermann, der Feuerwehr Region Diessenhofen, dem Team des Werkhofes, der Familie Hans und Rösli Stäheli sowie allen betroffenen Pächtern für ihre tolle Unterstützung und ihrer wertvollen Mithilfe. Zudem vielen herzlichen Dank an alle Helfer und Helferinnen, die im Hintergrund für das gute Gelingen der diesjährigen Bundesfeier beigetragen haben.

Roman Herter, für den Gemeinderat Basadingen-Schlattingen


Geisslibachrenaturierung

Über die Revitalisierungsplanung des Geisslibachs haben wir schon mehrfach berichtet. Nach dem neuen Gewässerschutzgesetz sind die Kantone verpflichtet für die Revitalisierung von Gewässern eine strategische Planung und einen Zeitplan für deren Umsetzung zu erstellen. Beim Geisslibach ist für die gesamte Strecke auf unserem Gemeindegebiet eine Konzeptstudie erstellt worden.

Die Konzeptstudie wurde Ihnen bereits vorgestellt. In der Studie wird vor allem der momentane Zustand erfasst und mögliche Sanierungsmassnahmen vorgeschlagen. Diese beschränken sich meist auf eine Abflachung des bestehenden Ufers und auf eine Ergänzung der vorhandenen Bestockung. Dabei soll niedriges Buschwerk gegenüber den hohen Birken bevorzugt werden. Eine Sanierung würde in verschiedenen Etappen, verteilt auf mehrere Jahre, erfolgen. Dabei sollen Streckenabschnitte, bei denen ein hoher ökologischer Nutzen erreicht werden kann, zuerst angegangen werden.

Für das Gebiet beim Sürch, von der Axpo-Brücke bis zur Durchflussmessstelle unterhalb der Furtmühle ist ein konkreter Umsetzungsplan entstanden. Die ursprünglich geplante Streckenlänge wurde etwas verkürzt. Der grösste Eingriff ist innerhalb des Naturschutzgebietes Sürch geplant. Der Bachlauf soll an dieser Stelle durch einen Nebenlauf ausgeweitet werden. So können verschiedene Teiche und Tümpel geschaffen werden, welche nur bei hohem Wasserstand überflutet werden.

Die Durchflussmessstelle muss bestehen bleiben. Durch Minimierung der Absturzhöhe und mittels einer zusätzlichen Fischtreppe wird aber eine Fischgängigkeit erreicht.

Ein weiterer grösserer Eingriff soll oberhalb der Axpo-Brücke erfolgen. Das vorhandene steile Ufer wird abgeflacht. Der Bach erhält mehr Raum und es können Kiesbänke entstehen. Solche Kiesbänke sind für die natürliche Fortpflanzung des Fischbestanden zwingend erforderlich. Den notwendigen Platz erhalten wir durch die Verlegung des östlichen Flurwegs. Die angrenzende Parzelle konnte von der Axpo käuflich erworben werden. Der Landkauf ist in den Projektkosten enthalten und die Parzelle geht nach Abschluss des Projekts in den Besitz der Gemeinde über.

Die Anpassungen auf den restlichen Abschnitten beschränken sich meist die Abflachung des bestehenden Ufersaums. Durch die jahrelange Ablagerung von Schlamm und Schnittgut sind die natürlichen Ufer überhöht worden. An einigen Stellen ist zum Schutz des angrenzenden Flurwegs eine Befestigung gegen die Biberbauten mittels eingelassener Gitter vorgesehen. Der bestehende Flurweg auf der Westseite bleibt auf der ganzen Strecke unangetastet. Die vorhandene Bestockung soll sinnvoll ergänzt werden.

Die noch vorhandenen Längsverbauungen werden grösstenteils entfernt und durch natürliche Faschinen, Totholzbuhnen oder Wurzelstöcke ersetzt. Diese dienen den Fischen als natürliche Unterstände. Durch den Einsatz solcher Elemente kann auch das natürliche wandern des Gewässers gefördert werden. Der Bach soll sich selbst weiterentwickeln.

Bei den Erdverschiebungen wird darauf geachtet, dass der Oberboden in den angrenzenden Feldern eingebracht werden kann. Dennoch müssen erhebliche Mengen an Aushub abgeführt werden.

Durch die Eingriffe soll die Eintönigkeit aufgebrochen werden. Für die Fische werden Bereiche mit verschiedenen Fliessgeschwindigkeiten und Wassertiefen geschaffen. Auch für uns als Einwohner soll der Bach als Naherholungsraum dienen. An etlichen Stellen wird das Gewässer zugänglich gemacht. Es sind auch einige Sitzbänke, welche zum Verweilen in einer natürlichen Umgebung einladen.

1412911_Situation_190418_1

1412911_Anhang_14_Kostenschaetzung


Vorankündigung Strom Versorgungsunterbruch

Diessenhoferstrasse (Teilstück), Löwenstrasse, Ziegeleistrasse und Ziegeleiweg

Gerne möchten wir Sie darüber informieren, dass es im Zusammenhang mit Arbeiten im Stromnetz vom EW Basadingen-Schlattingen, im Juni/Juli (Woche 26 - 29) zu Versorgungsunterbrüchen kommen wird. Betroffen sind Anwohner der Liegenschaften Ziegeleistrasse, Diessenhoferstrasse, Löwenstrasse und Ziegeleiweg. (Da nicht die ganze Diessenhoferstrasse betroffen ist, sind alle direkt betroffenen Anlieger bereits per Infoschreiben informiert worden.)

Die Avisierungen der genauen Ausschaltzeiten in den betroffenen Gebieten, werden am vorherigen Tag des Strom-Versorgungsunterbruch durch die Firma Grossmann Brauchli AG persönlich kommuniziert. Je nach Verlauf der Arbeiten können die Aus- und Einschaltzeiten sowie die Dauer des Versorgungsunterbruchs leicht abweichen. Wir setzen alles daran, die Ausfallzeiten auf ein Minimum zu beschränken.

Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner auf der Baustelle ist Hans Winet (Firma Grossmann Brauchli AG, 8253 Diessenhofen, 052 633 05 05). Für generelle Fragen zum Projekt wenden Sie sich bitte direkt an: Jürg Dürr, Projektleiter Netzbau, Telefon 071 440 62 69, E-Mail juerg.duerr@ekt.ch.

Info_Anwohner_Strom_Versorgungsunterbruch_KW_26_29


Medienmitteilung Auflösung SPITEX-Zweckverband - wie weiter?

Spitex Verband TG Nordwest - Die Berichterstattung über den SPITEX-Zweckverband TG Nordwest hat für einige Verwirrung gesorgt. Es wurde von Austritten von Gemeinden oder gar vom der Auflösung des Verbandes berichtet. Tatsache ist, dass der Verband mit steigenden Kosten kämpft. Die Betriebskommission und die Delegierten haben daher beschlossen, den Zweckverband einer externen Überprüfung zu unterziehen. Die Analyse des bestehenden Betriebs soll die Möglichkeit für strukturelle Verbesserungen und künftige Einsparungen aufzeigen. 

Des weiteren wird ein Wechsel in der Leitung des Verbandes stattfinden. Andreas Gäumann, welcher den Verband seit dessen Bestehen geleitet hat, hat seinen Rücktritt eingereicht. Wir möchten Andreas Gäumann an dieser Stelle für seine ausgezeichnete Arbeit, die er mit dem Aufbau des Zweckverbandes für die beteiligten Gemeinden geleistet hat, ganz herzlich danken. An der letzten Delegiertenversammlung wurde Roger Forrer aus Steckborn als Nachfolger an die Spitze des Verbandes gewählt. Der Weiterbestand ist somit gesichert.

Ob ein Teil der Gemeinden wirklich aus dem Zweckverband austritt, wird sich noch zeigen. Bis ins Jahr 2020 werden wir auf jeden Fall noch in der bestehenden Zusammensetzung zusammenarbeiten. Wie sich der Verband in Zukunft entwickeln kann, ist Teil der laufenden Analyse. Wir werden Sie über die gewonnenen Erkenntnisse informieren.


 

 

Austausch von Wasserzählern

Der periodische Austausch von Wasserzählern liegt im Zeitplan. Um den Wechselprozess kostengünstig und rationell ausführen zu können, bitten wir Sie den Monteuren freien Zugang zu den Geräten zu gewähren. Der Wechsel wird wenn möglich vorgängig (kurzfristig) angekündigt.

Eine Anbindung der Wasserzähler an die Smart Meter erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Wir danken Ihnen schon heute für Ihr Entgegenkommen.


 

 

Entsorgung Elektrogeräte

Auf den Gemeindewerkhöfen werden keine Elektrogeräte mehr entgegen genommen.
Wir danken für Ihr Verständnis. Kühlschränke und andere Elektrogeräte gehören auch nicht in die Altmetallmulde, sondern müssen über den Fachhandel oder eben über die spezielle Sammelstelle entsorgt werden. Bei illegalen Entsorgungen werden wir die entstandenen Aufwendungen an die Verursacher weiter verrechnen.
Weitere Infos finden Sie auch unter www.kvatg.ch.

 

 

Elektrogeräte: Bei der Firma Cabema AG (ehemalig Holcim AG), in Diessenhofen, können kostenlos Elektrogeräte abgegeben werden. Die Anlieferung bei Cabema AG ist während den normalen Öffnungszeiten möglich: Mo - Fr: 07.00 Uhr - 12.00 Uhr (Pause 09.00 - 09.30 Uhr), 13.00 Uhr - 17.00 Uhr

Neue Entsorgung von Altpapier und Karton: ab sofort können Sie auch Altpapier und Karton bei der Firma Cabema AG, Diessenhofen, gratis entsorgen. Öffnungszeiten siehe oben bei Elektrogeräten.

Gegen eine Gebühr können Holz, Brennbares, Mischabbruch (ohne Gips) und Betonabbruch abgegeben werden. Kies und Betonbezüge bleiben auch für Privatpersonen möglich. Das Angebot von Gartenkies wurde um gelben Kalkschotter erweitert.


KUH-BAG-Sammelstelle in Basadingen

Die von der KVA Thurgau versuchsweise eingeführte Separatsammlung von Kunststoffabfall "KUH-BAG" entspricht anscheinend einem grossen Bedürfnis. Wir haben ursprünglich entschieden, dass wir, da es sich um einen Versuch handelt, wohl die Sammelbeutel zu verkaufen, aber auf die Einrichtung einer Sammelstelle vorerst zu verzichten. Erst nach Ablauf  der Versuchsphase wird die KVA TG bestimmen, ob die Sammlung künftig weitergeführt und wenn ja, über Sammelplätze oder über eine separate Sammeltour erfolgen wird.

Auf Grund der anhaltenden Nachfrage nehmen wir ab sofort, jeweils am Montag, von 16.00 bis 17.30 Uhr, die KUH-BAG-Sammelgebinde im Werkhof in Basadingen entgegen.
Die Einwohner von Schlattingen bitten wir, wenn möglich die Abgabestelle in Basadingen zu benutzen. Andernfalls können die Säcke auch im Raum der Kartonsammelstelle bei der Gmeindschüür deponiert werden. Da die Sammlung durch die KVA TG organisiert wird, können die Säcke auch an jeder anderen offiziellen Sammelstelle abgegeben werden, die aktuelle Liste finden Sie unter www.kuh-bag.ch.


Meldepflicht für Tagespflegeverhältnisse

Die Pflegekinderverordnung des Bundesrates (PAVO) sieht eine Meldepflicht für die Tagespflege vor. Info's finden Sie auch unter www.djs.tg.ch/pflegekinder.


GA Tageskarte - Online-Reservation

Nach erfolgreicher Reservierung einer Tageskarte wird eine E-Mail Bestätigung verschickt.
Erhält man keine Bestätigung per Mail ist die GA Reservation nicht erfolgreich abgeschlossen worden. Die provisorische Reservation wird nach ca. 2 - 4 Std. automatisch vom System gelöscht. Im Warenkorb muss die Reservation nochmals bestätigt werden.


Gemeindewappen

Haben Sie Interesse an einem neuen Gemeindewappen-Fahnen?

Melden Sie sich bei der Gemeindeverwaltung, Rychgass 2, 8254 Basadingen, Tel. 058 346 01 60 oder gemeinde@basadingen-schlattingen.ch.

Grösse: 1.5 x 1.5 m (Quadratisch)
Kosten: Fr. 179.00 / Stk. exkl. Porto

Es sind auch div. Aufkleber erhältlich von Fr. 2.00  bis Fr. 5.00.



Verschiedenes

Sichtbermen: Zeit für Baum- und Heckenschnitt

Im Gesetz für Strassen und Wege, Art. 40 - 47 bzw. der entsprechenden Verordnung Art. 13 sind die Einhaltung der Sichtbermen vorgeschrieben. In der Skizze Sichtbermen Zeit für Baum- und Heckenschnitt sind die Masse zur Einhaltung diese Vorschriften notiert.

Bei Unfällen, welche aufgrund der Nichtbeachtung dieser Vorschriften entstehen, haftet der Grundstückeigentümer.

Kurzfassung_Strassenabstaende